Unterstüzung neuerer Hardware

Immer mal wieder werden wir gefragt, wann es denn auch eine Firmware für diesen oder jenen neuen Router mit dieser oder jener Hardware-Version geben wird. Die Frage stellt sich natürlich immer dann, wenn der Freifunker in unserer Firmware-Liste nicht fündig wird. Und dass euer Router sich NIEMALS mit Images für frühere Hardwareversionen erfolgreich flashen lassen wird, sollte jedem klar sein.

Falls ihr die Firmware in einer anderen Community schon findet, dann bedeutet es,
entweder
wir hinken etwas hinterher und müssen unbedingt nochmal den Firmware-Backautomaten anwerfen um die aktuellen Images zu bauen.
Hier lohnt dann der Blick auf evtl. vorhandene andere Branches (z.B. „tackin“ oder „experimental“). Diese Builds sind jünger und werden in der Zukunft u.U. sogar unsere neue „stable“-Release.

oder
Die Firmware ist als BROKEN markiert. Dann funktioniert diese Firmware nicht zuverlässig, hat Macken und Einschränkungen oder schrottet gelegentlich auch mal den Router. Solche Firmware bauen wir eigentlich nicht für den Download.

LEDE und/oder ibss/11s haben übrigens bis dato, soweit mir bekannt, keinen Einfluß auf verfügbaren Firmware-Images.

Falls ihr die Firmware auch in anderen Communities nicht findet, dann haben wir die ganz sicher auch nicht. Es erübrigt sich dann auch jedes Nachfragen ob und wann die verfügbar sein wird. Wir wissen es schlicht und ergreifend in aller Regel nicht.

Freifunk ist keine „Firma“ mit eigener „Entwicklungsabteilung“.
Jede Firmware entsteht, weil sich jemand mit viel Sachverstand erbarmt, sich Tage oder Wochen hinsetzt und die Soft- und Hardware des neuen Routers inspiziert und versucht Gluon/openwrt darauf ans laufen zu bringen. Selbst wenn wir wissen, es arbeitet gerade jemand an einer Firmware für Gerät X, heißt das noch lange nicht, dass jemals auch eine Firmware wirklich verfügbar sein wird. Manchmal sind die Hürden der Hardware einfach zu hoch weil elementare Treiber fehlen oder nicht sauber arbeiten. Dann wird es auch nach Monaten halt keine fertige Firmware für Gerät X geben. Diese Geräte sind dann evtl mit Gluon als BROKEN-Image betreibbar. Der Support dafür ist aber einfach unmöglich und Totalverlust beim Flashen sehr gut möglich.

Beispiel aus der Praxis:
Professionelle Entwicklung eines Opensource-Treibers für neue WIFI-Chipsätze in aktuellen Routern dauert viele Monate und kostet gerne mal 50.000 Euro. Das kann Freifunk nicht bezahlen, weil Freifunk keine entprechenden Einnahmen hat. Falls also jemand der Community jetzt finanziell unter die Arme greifen möchte um diese elementare Entwicklungsarbeit zu professionalisieren, dem können wir sofort passende Ansprechpartner vermitteln.

Wer tiefer einsteigen will: Hier findet Ihr alle Targets / Router für die es prinzipiel eine Firmware gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.